"Rahmenbedingungen für Homeoffice"

Mag. Sabine Hönig - 7. April 2021


Homeoffice funktioniert

Covid-19 hat das Arbeitsleben in Österreich verändert. Vor allem typische Bürotätigkeiten werden seither ins Homeoffice verlegt und diese Praxis hat sich bewährt.


Laut einer Studie der FH-Krems wünscht sich eine große Mehrheit den Fortbestand der Möglichkeit von Homeoffice auch nach dem Ende der Pandemie.


Der Gesetzgeber möchte diesem Wunsch Rechnung tragen. Daher werden jetzt gesetzliche Grundlagen auf den Weg gebracht. Folgende Begrifflichkeiten werden unterschieden:

  • Homeoffice: Die Arbeitsleistung erfolgt an einem fixen Arbeitsort - nämlich von zu Hause aus.

  • Mobile Working: Die Beschäftigten sind der Wahl ihres Arbeitsortes nicht auf den Privathaushalt beschränkt.

  • Telearbeit: Wird als Oberbegriff für Homeoffice und Mobile Working verwendet.


Rechtliche Grundlagen

Folgende rechtliche Rahmenbedingungen sollen künftig das Homeoffice regeln:

  1. Prinzip der Freiwilligkeit: Ein Recht oder Pflicht auf Homeoffice soll es in Österreich weiterhin nicht geben. Es bleibt beim Grundsatz der Freiwilligkeit. Künftig soll Homeoffice einer schriftlichen Vereinbarung zw. Arbeitgeber & -nehmer bedürfen. Diese kann unter Einhaltung einer 1-monatigen Frist widerrufen werden. Ist im Unternehmen ein Betriebsrat vorhanden, können die Regeln für Homeoffice per Betriebsvereinbarung festgelegt werden.

  2. Steuerliche Absetzbarkeit & Kostenersatz: Digitale Arbeitsmittel wie u. a. Laptop, Smartphone oder WLAN sollen vom Unternehmer bereitgestellt werden oder im Rahmen einer Homeoffice Pauschale von max. € 300,- / Jahr abgegolten werden. Diese Pauschale ist Steuer- & Sozialversicherungsbefreit. Weiters sollen für Arbeitnehmer zusätzliche Aufwendungen, wie z. B. Bürosessel bis zu € 300,- als Werbungskosten absetzbar sein. Diese steuerliche Begünstigung soll für tatsächlich geleistete Tage im Homeoffice vorerst bis 2023 gelten.

  3. Versicherungsschutz: Auch der Versicherungsschutz für Unfälle im Homeoffice soll nun dauerhaft verankert werden. Damit gelten Unfälle in der Wohnung, auf dem Weg zum Arbeitsplatz, zum Arzt oder wenn man Kinder in den Kindergarten oder zur Schule bringt und ins Homeoffice zurückgeht als Arbeitsunfälle.

  4. Arbeitsplatzevaluierung: Homeoffice-Arbeitsplätze sind der Arbeitsstätte organisatorisch zuzurechnen und im Rahmen der Arbeitsplatzevaluierung miteinzubeziehen. Da eine Besichtigung der Privatwohnung aufgrund des Schutzes der Privatsphäre nicht erfolgt, wird empfohlen, eine Musterevaluierung für Homeoffice-Arbeitsplätze auszuarbeiten und den Beschäftigten zur Verfügung zu stellen. Diese ausgefüllte Unterlage sollte dann den Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumenten beigelegt werden, die die Arbeitgeberin bzw. der Arbeitgeber zu führen hat.

Vorteile für beide Seiten

Arbeitsmöglichkeiten im Homeoffice machen Unternehmen vor allem für kompetente Bewerber und Schlüsselarbeitskräfte attraktiv. Arbeitnehmerinnen schätzen den Zeitvorteil durch den Wegfall des Pendelns. Auch weitere Möglichkeiten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eröffnen sich dadurch.


Für Unternehmen können durch mobile Arbeitsweisen neue Kostenpotenziale gehoben werden. Etwa durch Desk-Sharing, wenn Schreibtischarbeitsplätze gemeinsam genutzt werden. Auch das Engagement der Mitarbeiterinnen kann dadurch gefördert werden, weil sie oben genannte Vorteile damit verbinden.


Mein Angebot: TEAM-Coaching mit Alpakas!

Ein Erlebnis-Tag mit Tiefgang für Ihr Team! Für leistungsstarke Teams in Unternehmen. Weil starke Teams Berge versetzen!

Wenn Homeoffice trotz vieler Vorteile, Teams auseinandertriften lässt!


Genau JETZT ist der richtige Zeitpunkt

  • das Zusammenwirken des Teams zu fokussieren,

  • das Team wieder aufeinander einzustimmen,

  • die Kommunikation im Team flüssiger zu gestalten,

  • das Mindset des Teams zu stärken,

  • sodass das Team eine leistungsstarke Performance hat!


Inspirieren Sie Ihre Teams mit diesem speziellen Setting und Ihr Team erhält mit dem Blick von Außen neue Einsichten.

Potenzieren Sie Ihr TEAM-Niveau!

Kontakt: sabine.hoenig@meta-sense.at oder +43 664 13 59 438.

Literaturangaben:

G´sund am Punkt SVS 1/2021

Genderhinweis:

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form verwendet. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass immer beide Geschlechter angesprochen sind.

Empfohlene Einträge