Mitarbeiter gewinnen & halten

Mag. Sabine Hönig - 12. Jänner 2022


Arbeitsmarkt heute ist anders

Wir befinden uns schon seit längerer Zeit in einem Arbeitnehmermarkt. Der akute Fachkräftemangel bringt Unternehmen immer mehr in Bedrängnis. Der Kampf um qualifizierte Mitarbeiter wird immer härter.


Umso wichtiger ist es daher für Unternehmen gewonnene Mitarbeiter auch langfristig im Unternehmen zu halten.


Ein hohes Gehalt ist dabei zwar hilfreich, aber für viele Arbeitnehmer schon lange nicht mehr ausschlaggebend für die Jobwahl. Stattdessen wird heute viel mehr Wert auf eine entsprechende Work-Life-Balance gelegt. Weitere wichtige Punkte sind:

  • eine offene Unternehmenskultur

  • soziale Fairness

  • Weiterbildung- & Selbstverwirklichungsmöglichkeiten

  • Sicherheit

  • Flexibilität

  • Mitarbeiter-Benefits durch den Arbeitgeber

Mitarbeiter-Benefits

Mit durchdachten Mitarbeiter-Benefits können sich Unternehmen einen Vorteil am Arbeitsmarkt verschaffen:

  • Flexible Arbeitszeiten: Dazu zählen sowohl Homeoffice-Möglichkeiten, wie auch die Bereitstellung von Laptop, Handy und moderner Infrastruktur. Aber auch die 4-Tage-Woche wird immer häufiger zum Thema.

  • Gesundheit fördern: Dabei helfen die Mitfinanzierung von Zusatzversicherungen, wie auch Sport und Freizeitangebote. Ein Angebot von Betriebsärzten oder Masseuren, die vor Ort im Unternehmen gebucht werden können. Gesunde Ernährung kann durch entsprechende Lunch-Gutscheine, vergünstigte Mittagsmenüs oder einem Obstkorb im Pausenraum unterstützt werden.

  • Kinderbetreuung: Manche Unternehmen haben eigene Kinderbetreuungsstätten im Unternehmen eingerichtet. So fördern Sie die Möglichkeit leichter nach der Karenz wieder ins Berufsleben einsteigen zu können.

  • Freizeit als hohes Gut: Spätestens die Generation Y hat uns gelehrt, dass Freizeit ein wertvolles Gut ist und bei immer mehr Menschen einen hohen Stellenwert einnimmt. Urlaub - drei Wochen am Stück wird inzwischen oft gewünscht. Der Erholungswert ist auch viel höher als bei vielen Kurzurlauben.

Benefits ersetzen nicht gutes Arbeitsklima

Die besten Benefits verlieren jedoch an Wert, wenn es an den Grundpfeilern einer intakten Arbeitgeber-Arbeitnehmerbeziehung hapert.


Gute Kommunikation, Freiraum für Kreativität, Möglichkeit zur Selbstverwirklichung, Respekt, Wertschätzung und Vertrauen sind wichtige Zutaten für eine gute Arbeitsbasis.


Denn Benefits sind nur eine zusätzliche Aufwertung, keine Kompensation für Unzufriedenheit und Probleme im Job.



Conclusio

Eine Unternehmenskultur, die Mitarbeiter fordert & fördert, ihre Talente und Fähigkeiten am richtigen Arbeitsplatz einsetzt und eine offene Gesprächskultur unterstützt, kann Mitarbeiter langfristig an Ihr Unternehmen binden.


Dazu gehört auch ein situativer Führungsstil, der genau diese Kultur fördert und es schafft die Bedürfnisse der Mitarbeiter mit den wirtschaftlichen Anforderungen des Unternehmens zu harmonisieren.



Sie wollen genau an diesem Thema arbeiten? Ihr Unternehmen für die Arbeitnehmer der neuen Generation attraktiv machen. Dann ist ein Führungskräfte-Coaching zur Unternehmenskultur und Benefits genau das Richtige für Sie! Kontaktieren Sie mich: sabine.hoenig@meta-sense.at

 

Literaturangaben: "Beratung ohne Ratschlag", Sonja Radatz, Verlag Systemisches Management

"Zirkuläres Fragen", Fritz B. Simon, Christel Rech-Simon, Carl-Auer Verlag

"Steirische Wirtschaft", Nr. 23, 19. November 2021

 

Genderhinweis:

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form verwendet. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass immer beide Geschlechter angesprochen sind.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter