"Kürbisgnocchi"

Mag. Sabine Hönig - 15. Oktober 2022


Zutaten für 4 Personen:

Hokkaido-Kürbis

(ca. 1 kg)

1 kg mehlige Kartoffeln

1 TL Meersalz

1 Tr. ätherisches Öl Schwarzer Peffer

2 Tr. ätherisches Orangenöl

etwas Muskatnuss, gerieben

ca. 200 g Dinkelmehl

5 EL Olivenöl

2 Salbeiblätter

1 Hand voll Mandel- oder

Pinienkerne, geröstet



Zubereitung:

Den Hokkaido-Kürbis gut putzen, halbieren, von Kernen befreien und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Diese Scheiben im vorgeheizten Backofen bei 170 °C etwa 30 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln in genügend Wasser mit etwa 1 TL Meersalz weichkochen, schälen und dann mit einer Kartoffelpresse pürieren.

Die im Backofen weich gegarten Kürbisscheiben pürieren und mit den Kartoffeln vermengen. Mit in Salz emulgiertem ätherischen Pfefferöl, äherischem Orangenöl und Muskatnuss abschmecken und so viel Mehl untermengen, bis der Teig beim Kneten nicht mehr klebt.

Aus dem Teig kleine Rollen drehen und die Rollen in kleine Stücke (Gnocchi) schneiden.

Die Gnocchi in sprudelnd kochendem Salzwasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Vorsichtig mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben. Das Olivenöl in einer Pfanne sanft erhitzen, die nudelig geschnittenen Salbeiblätter darin anschwitzen und dann die Gnocchi kurz darin schwenken. Gnocchi sofort mit gerösteten Mandel-

oder Pinienkernen servieren.

TIPP:

die ätherischen Öle in guter Qualität finden Sie bei feeling GmbH <<weiter>>

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter