"Kürbis-Chuttney"

Mag. Sabine Hönig - 16.11.2021


Zutaten:

2,5 kg Kürbis (z. B. Hokkaido - im Ganzen)

1-2 Pfefferoni

¼ kg Zwiebel

250 g Zucker

100ml Balsamico Essig (z. B. Birnen- oder Apfelbalsamico)

Wasser zum Aufgießen nach Bedarf

2 EL Koriandersamen

½ TL Kreuzkümmel

1 Messerspitze Safran

1-2 EL Salz

1/2 Tropfen äth. Muskatöl (Zahnstochermethode)

Zubereitung:

Den Kürbis in Spalten schneiden, entkernen und schälen. Das Fruchtfleisch in mittelgroße Würfel schneiden.

Die Pfefferoni halbieren, entkernen und in ganz feine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Den Koriandersamen im Mörser fein malen.

Den gewürfelten Kürbis in einen breiten Topf füllen und Zucker, Zwiebel, Pfefferoni, Safran; Koriander, Kreuzkümmel, 1 EL Salz und den Balsamico darüber geben und gut verrühren. Eine Stunde ziehen lassen. Dann bei nicht zu starker Hitze aufkochen und unter gelegentlichem Rühren so lange köcheln bis das Chuttney eine dickliche Konsistenz angenommen hat. Dabei je nach Bedarf mit etwas Wasser aufgießen. Am Ende einen Zahnstocher mit dem ätherischen Muskatöl benetzen und damit im Chuttney an meheren Stellen einrühren und nochmals gesamt umrühren. Sofort heiß in Einmachgläser abfüllen.