"Gesunde Nascherei?"

Mag. Sabine Hönig - 16.12.2021


Traditionsgebäck überraschend gesund

Überraschend aber tatsächlich nachweisbar: traditionelles Weihnachtsgebäck ist als Nascherei überraschend gesund.


Die Zutaten machen es aus. Denn Lebkuchen, Apfel- oder Kletzenbrot haben Gewürze und andere Zutaten, die das Immunsystem stärken.


Lebkuchen oder Kletzenbrot können dank altbewährter Rezepturen durchaus mit Gesundheitswert aufwarten. Sie haben vergleichsweise wenig Kalorien, aber wertvolle Inhaltsstoffe. Die Wurzeln des Lebkuchens reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück.



Gewürze & Honig

Anis, Ingwer, Zimt, Nelke, Muskat, Piment, Koriander, Kardamom und Fenchel sorgen nicht nur für den guten Geschmack. Sie sind wahre Krieger für das Immunsystem, wirken entzündungshemmend und verlangsamen die Aufnahme von Fett und Zucker.


Honig & Früchte statt Zucker macht auch Sinn. Denn die Süßkraft von Honig und Fruchtzucker ist höher als jene von Haushaltszucker. Daher braucht man weniger im Rezept. Das erklärt auch, warum der Kaloriengehalt geringer ist, obwohl das Geschmackserlebnis groß ist.

Nüsse - das Superfood

Nüsse gehören zu den gesündesten Lebensmitteln. Ihre Proteine sind leicht verwertbar, sie enthalten viele Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren, B-Vitamine, Vitamin E und eine Vielzahl an Mineralstoffen sowie Spurenelemente.


Natürlich haben Nüsse auch viele Kalorien, aber aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe gehören sie richtig dosiert zum Superfood.

Also: Noch schnell Lebkuchen und Kletzenbrot für Weihnachten backen und ohne schlechtes Wissen genießen!

 

Literaturangaben:

Neues Land - Ausgabe 9. Dezember 2021

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter