"Für eine starke Psyche"

Mag. Sabine Hönig - 15. Jänner 2021


Was unserer Psyche zusetzt

Die Pandemie setzt uns auch psychisch zu:

  • Einschränkungen persönlicher Kontakte,

  • teilweise sogar Isolation,

  • Ängste (Existenzängste, Angst vor Krankheit, u.a.),

  • Einschränkung persönlicher und körperlicher Nähe mit Personen, die nicht im selben Haushalt leben,

  • u. a.

So schränkt die Pandemie ein, was menschliches Leben ausmacht: den vielfältigen zwischenmenschlichen Austausch und körperliche Nähe (Umarmung), um psychisch gesund zu bleiben. Denn wer sich bei anderen aufgehoben fühlt, bleibt psychisch widerstandsfähiger. Der Austausch und die Nähe zu Mitmenschen lassen unseren Körper das Hormon Oxytozin ausschütten und das macht glücklich!

Wie Du mental stark bleibst

Anbei ein paar Tipps, wie du trotz dieser herausfordernden Zeit mental stark bleibst: