"Butternockerl mit Kürbiscreme"


Zutaten für 4 Personen:

Butternockerl:

4 Eier

1/2 TL Salz

1 Tr. ätherisches Muskatöl

100g kalte Butter

125 g Weizenmehl griffig

25g Kürbiskernmehl


Kürbiscreme:

1 Hoccaido-Kürbis

1 Zwiebel

4 EL Olivenöl

Prise Meersalz und schwarzer Pfeffer

1 Lorbeerblatt

1 l Gemüsebrühe

1 Tropfen ätherisches Orangenöl >> (feeling GmbH)

2 EL Kürbiskernöl

2 EL geröstete und gehackte Kürbiskerne

Ca. 50 g geriebenen Asmonte

Zubereitung:

Kürbis halbieren, Kerne entfernen. 4 Spalten von einer Hälfte herunterschneiden und für die Garnierung beim Anrichten zur Seite stellen. Den restlichen Kürbis in feine Würfel schneiden oder mit der Küchenmaschine grob raspeln (der Kürbis muss nicht geschält werden!). Zwiebel klein schneiden und in einem Topf im Olivenöl goldbraun rösten. Dann die Kürbiswürfel zugeben, kurz durchschwenken und mit Gemüsebrühe aufgießen. Köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.

Inzwischen die Kürbisspalten mit ein wenig Olivenöl bestreichen und bei 160 Grad im Rohr für 10 Minuten garen (sollten noch bissfest sein).

Für die Butternockerl die Eier, Salz und Muskatöl sehr schaumig rühren, dann das Mehl mit der würfeligen kalten Butter einrühren. 10 Minuten ziehen lassen. Inzwischen einen Topf mit ausreichend Salzwasser aufstellen. Aus dem Nockerlteig mit einem Löffel ca. 20 Nockerl ausstechen und in das siedende Salzwasser gleiten lassen. 10-12 Minuten bei kleiner Flamme ziehen lassen.

Zum Schluss 1 TL Olivenöl mit ätherischem Orangenöl emulgieren und ins Kürbisgemüse einrühren und dann das Kürbisgemüse mit dem Pürierstab leicht an pürieren.

Die Butternockerl mit der Kürbisragout und den Kürbispalten, gehackten Kürbiskernen, Asmonteflocken und Kürbiskernöl garniert servieren.

TIPP:

Die ätherischen Öle in guter Qualität finden Sie bei feeling GmbH <<weiter>>

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter