"Veränderung als Chance!"

Veränderung: Last oder Chance?

Ob beruflich, im privaten Umfeld oder im persönlichen Bereich: Wir werden immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert!

Manchmal fällt es leichter einen neuen Weg einzuschlagen und dann wieder wehren wir uns mit jeder Faser unseres Körpers dagegen.

Woran liegt das?

Wie können Sie es schaffen Veränderungen als Chance, statt als Last zu begreifen?

Die 4 Zimmer der Veränderung

Das Modell "4-Zimmer der Veränderung", zeigt, welche emotionalen Phasen wir in einem Veränderungsprozess durchleben. Welche Glaubenssätze uns behindern und mit welchen Inputs wir es schaffen den "neuen Weg" einzuschlagen.

Jeder durchschreitet im Zuge von Veränderungen diesen "Transformationsprozess". Dabei muss jedes dieser vier Zimmer besucht werden. Es gibt keine direkte Verbindung vom "Zimmer der Zufriedenheit" zum "Zimmer der Erneuerung". Lediglich die Verweildauer in den einzelnen Zimmern ist individuell. Das gilt sowohl für Personen als auch für ganze Unternehmen oder Abteilungen in Unternehmen.

Veränderung aktiv gestalten

Mit Kenntnis dieser Phasen in einem Veränderungsprozess können sie gezielt auf die Verhaltensmuster zu reagieren und dadurch den Prozessverlauf optimieren.

Zimmer der Zufriedenheit:

Sie bewegen sich in der Komfortzone gewohnter Tätigkeiten, was sehr unangenehm sein kann. Routine und Sicherheit müssen dafür aufgegeben werden. Mögliche Intervention: Informationen bereitstellen, die es erleichtern sich der neuen Herausforderung zu stellen.

Zimmer der Verleugnung:

Offener oder verdeckter Widerstand gegen das Neue. Damit verbundene Emotionen wie Wut, Angst oder Zorn. Mögliche Intervention: Die positiven Seiten und Nutzen der Veränderung darstellen.

Zimmer der Verwirrung: Das Alte gilt nicht mehr, aber das Neue ist noch nicht ausreichend integriert. Angst, Verwirrung, Sorge und teilweise Frustration machen sich breit. Mögliche Interwention: Jetzt ist der Zeitpunkt den Weg zur positiven Umsetzung zu beschreiben und Hilfestellung dabei zu geben.

Zimmer der Erneuerung: Emotionaler und inhaltlichen Durchbruch. Sie sind bereit den Weg der Veränderung zu beschreiten. Mögliche Intervention: Alle notwendigen Ressourcen im Unternehmen für die Umsetzung zur Verfügung stellen!

FAZIT

Die Betrachtung dieser 4 Phasen der Veränderung öffnet die Augen bezüglich der dahinterstehenden emotionalen Prozesse. So können Sie als Führungskraft im richtigen Moment die passenden Interventionen setzen um den Veränderungsprozess positiv zu beeinflussen.

Sie kommen in Ihrem Veränderungsprozess nicht weiter?

Als Wirtschafts-Coach unterstütze ich Sie dabei diese Hürde zu nehmen.

Aktivieren Sie Ihr Veränderungs-Potenzial neu!

Kontakt: sabine.hoenig@meta-sense.at oder +43 664 13 59 438.

Literaturangaben:

"Die fünfte Disziplin: Kunst und Praxis der lernenden Organisation", Peter M. Senge, Maren Klostermann und Hans Freundl, Verlag Schäffer-Poeschel“ 2011

"Beratung ohne Ratschlag: Systemisches Coaching für Führungskräfte und BeraterInnen", Sonja Radatz, Verlag Systemisches Management 2008

Genderhinweis:

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form verwendet. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass immer beide Geschlechter angesprochen sind.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

Kontakt

Termine nach Vereinbarung!

Kraubathgraben 8

8714 Kraubath

sabine.hoenig@meta-sense.at

Tel.: +43 664 13 59 438

  • Facebook - White Circle
  • xing logo

© 2017 meta-sense e. U., Mag. Sabine Hönig